3 Gründe die den Kauf einer Tasche für mich rechtfertigen

Anzeige/Advertisement (not paid/unbezahlt – PR Sample)

Auch wenn ich finde, dass eine Handtasche immer eine gute Investition ist – sofern sie alltagstauglich ist – besitze ich nicht viele. In der Vergangenheit habe ich so gut wie jede Zara Tasche aus meinem Kleiderschrank eliminiert und mehr in Qualität investiert.
Dabei habe ich vor allem auf ein paar wichtige Details geachtet, die ich euch im Verlauf des Artikels erläutern werde.

Stay hydrated – Wasser !

Eine meiner großen Ängste neben, von einem Auto überfahren zu werden (was in Paris durchaus realistisch erscheint), ist dehydriert zu sein. Sobald ich nicht genug Flüssigkeit zu mir nehme bekomme ich Kopfschmerzen und mein Tag ist im Eimer. Und da nun mal nicht immer ein Supermarkt in Sichtweite ist, habe ich mir angewöhnt immer eine kleine 0,5 Liter Wasserflasche mitzunehmen – where ever I go. Über die Zeit hinweg habe ich festgestellt, dass sogar in die meisten Handtaschen eine Wasserflasche reinpasst, wenn man eben an anderen/ unwichtigeren Dingen spart. Man muss zum Beispiel keine Full Size Handcreme mit sich tragen, sondern kann sich creme in ein kleines Reisedöschen abfüllen.
Auch eine Kosmetiktasche sehe ich bei vielen meiner Freundinnen – völlig überflüssig !
Ich nehme an langen Tagen Puder, Handcreme, Lippenpflege und Lippenstift mit. Das reicht vollkommen.

Bücher to go

Seit ich in Paris wohne verbringe ich extrem viel Zeit damit Metro zu fahren, nicht weil ich es so schön finde, sondern weil ich irgendwie an’s Ziel kommen muss.
Natürlich kann man diese Zeit auch damit verbringen sinnlos am Handy zu spielen, da man unterirdisch meistens eh keinen Empfang hat, oder man liest.
Ich habe in der Metro wirklich schon ganze Bücher verschlungen ! Positiver Side Effekt: die Zeit vergeht schneller.
In die Picard Impress passen sogar 2 dicke Bücher ! Wenn jetzt der LapTop noch reinpassen würde, wäre sie mein neuer Reisebegleiter im Flugzeug.

Crossbody Tragegurt

Auch dies ist mehr ein praktischer als dekorativer Grund. Nach einiger Zeit wird mir eine Tasche an der Hand entweder zu schwer oder zu unpraktisch. Vor allem wenn ich irgendwo stehe und lese oder einkaufen war, und so schon genug zu tragen habe. Dann ist ein Tragegurt unglaublich praktisch.
Bei den Taschen von Picard kann den den Gurt nach Belieben an und abbauen.


Wenn ich auf mein Kaufverhalten von früher zurückschaue ist es mir schon fast peinlich, wie ich Taschen gesammelt und im Schrank auf dem Boden verstaut habe. Sie waren “billig” also habe ich sie lieblos behandelt.
Heute hat nicht nur jede Tasche ihren eigenen Platz im Schrank sondern auch noch ihren eigenen Staubbeutel um sie vor Kratzern oder Stürzen zu schützen. Und natürlich besitze ich nur noch eine Handvoll. Jede unterscheidet sich stark von der anderen und ganz wichtig für mich – sie sind alltagstauglich.

Ich gehe nie auf irgendwelche Abendveranstaltungen also wozu Clutches kaufen, wenn man sie dann doch nur alle Jubeljahre einmal ausführt ?

Lasst mich gern wissen auf was ihr beim Taschenkauf achtet & wie euer Schrank aussieht ! ❤️

Auf den Bildern trage ich die Picard “IMPRESS” welche mir von Picard (meine liebste deutsche Taschenmarke) zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür !

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.