Wochenrückblick KW 6

Was ist diese Woche los gewesen

Ich habe verhältnismäßig viele und tolle Dokumentationen geguckt, habe einen neuen Haarschnitt bekommen der wahrscheinlich so ziemlich jedem besser steht als mir und habe einen riesigen Flohmarkt veranstaltet der Erfolg und Reinfall zugleich war.

Neue Friese

Kennt ihr das, wenn ihr eines Morgens in den Spiegel guckt und bemerkt wie scheiße eure Haare eigentlich aussehen ? Das hatte ich am Donnerstag. Spliss sich ja nicht von heute auf Morgen und wenn man bedenkt, dass ich meine Haare alle 3-5 Tage mit dem Glätteisen misshandel ist auch Haarbruch kein Phänomen, welches ganz spontan auftritt. Und trotzdem habe ich solche Gedankenblitze immer ganz spontan. Wenn, dann muss aber natürlich sofort etwas geändert werden. Zufällig war am nächsten Abend noch ein Termin frei und ich konnte mir die Haare scheiden lassen. Meine erste Idee war Sylvie Meiss. Am Ende ging es dann doch eher richtig Lily Collins. Mutig wie ich bin meinte ich ständig “Ach da kann noch was ab”. Jetzt bereue ich es. Ich sehe aus wie ein Mann mit Brüsten, wie Robin Hood ohne Hut, einfach nicht feminin.

Stadtleben

Dass das Leben in der Stadt teuer ist war mir bereits bekannt doch bei Dienstleitungen wird es mir immer nochmal schmerzhaft deutlich gemacht. Ein Friseurbesuch wird da schon mal zu einer teuren Investition, denn hier in Bielefeld bezahle ich doppelt so viel wie noch vor 2 Jahren. Und obwohl immer wieder jeder sagt “booooor wie teurer” habe ich mich für die Stadt entschieden und muss infolgedessen auch mit den Kosten leben. Das würde ich übrigens immer wieder tun & der nächste Umzug wird mich hoffentlich in eine noch größere und viel schönere Stadt führen.

Filme der Woche

Iris

Iris Apfel ist eine unglaublich inspirierende Persönlichkeit von der wir alle lernen können wie man ein Outfit jedes mal wieder neu & aufregend zusammenstellt. Ihr Spezialität ist Schmuck. Davon besitzt sie en masse und trägt davon auch gern mal mehrere übereinander. Für Modebegeisterte ist diese Dokumentation sicherlich interessant – alle anderen können sich ein paar positive Life Lessons à la Iris Apfel abgucken.

Food Inc.

Das ist wirklich die beste Dokumentation die ich bisher gesehen habe und es ist tatsächlich die erste die sich mit Ernährung beschäftigt und vorrangig mit unserem Fleischkonsum und der Produktion dieses Lebensmittels (was meiner Meinung nach nicht als Lebensmittel bezeichnet werden sollte). Wenn ihr wissen möchtet was auf eurem Teller liegt, wie es produziert wird und welche Risiken es birgt – schaut euch die Doku an !

Die Fastfood-Revolution – so isst Deutschland

Ihr merkt, ich habe in dieser Woche ausschließlich Dokumentationen geschaut. Diese hier fand ich auch besonders interessant. Es wurde u.a. gezeigt, welche “Ernährungstrends” es gibt – ich hasse es eigentlich da s Wort zu benutzen, schließlich ist Ernährung kein Trend sondern eine Lebensweise, egal für welche Art der Ernährung man sich entschieden hat – und was sie beinhalten. Wusstet ihr, dass es bei der Rügenwalder Mühle 3 Jahre gedauert hat bis die vegetarische Wurst, welche übrigens ausgezeichnet schmeckt, in die Produktion ging ?Das und vieles mehr wurde in dieser Dokumentation beleuchtet. Ich finde es unglaublich spannend den Wandel des Supermarkt Sortiments zu beobachten und mit voller Freude zu verfolgen wie immer mehr vegetarische und vegane Lebensmittel in die Regale wandern.

Gehört

Kennt ihr den Film ” Die Kinder des Monsieur Mathieu” ? Ich liebe nicht nur den Film, sondern auch die Musik. Meine Favoriten sind: vois sur ton chemin & caresse zur l’océan – beides von Les Choristes.

Flohmarkt

Sonntag habe ich mit einer Freundin am Weiterkam Flohmarkt teilgenommen.Wir haben uns schon Wochen vorher darauf gefreut und haben am Ende beide auch gut eingenommen, doch bin ich gefühlt mit genauso vielen Sachen zurück gefahren wie ich angekommen bin. Unser Platz war ganz gut, da wir direkt an einer Wand waren, nur war es eben dort verdammt kalt und ich hatte nur eine Lederjacke an. Im Voraus wurde gesagt die Halle würde geheizt werden. Nur dummerweise hingen die Heizstrahler nur in der Mitte de Halle und somit hatten wir überhaupt nichts davon. Schade !
Aufgrund des finanziellen Erfolgs werden wir aber auch beim nächsten Mal wieder mitmachen.


bisou, bisou

Laura xx

Follow:
Share:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *