Fitness Update (Januar 2018)

Immer das gleiche – man will ja Sport machen, hat aber einfach nicht die ‚richtigen‘ Klamotten im Schrank.
Zumindest ist das die Ausrede, die ich gern benutzte um im Herbst nicht mehr laufen zu gehen.
Bis jetzt ! Denn im folgenden Beitrag findet ihr zauberhaft schöne Sportklamotten die man am liebsten den ganzen Tag tragen möchte.
Tatsächlich trage ich zu Hause auch super gern Yoga Leggings, da diese einfach super bequem sind und immer noch „ausgehtauglicher“ sind als eine schlabberige Jogginghose. Die trage ich natürlich auch ab und an, aber generell bin ich eher das Leggings-Mädchen.

Seit ich denken kann habe ich mir immer schwarze Sportkleidung gekauft. Einzig bei den BH’s und natürlich Schuhen habe ich mich für Farben entschieden um Akzente zu setzen. Ob man es glauben mag oder nicht, aber ich finde es unglaublich wichtig mich auch in meinen Sportklamotten wohl und irgendwie auch schön zu fühlen.. so schön man sich eben fühlen kann, wenn einem 3 Liter Schweiß über’s Gesicht laufen.


Da ich nun seit 4 Monaten kein Fitness Studio mehr von innen gesehen habe, und mir auch in nächster Zeit wahrscheinlich erstmal keinen Gym Vertrag in Paris leisten kann, habe ich wieder mit dem Laufen angefangen um wenigstens meine Kondition wieder in Gang zu bringen. Generell bin ich mehr der Gewichtestemmer. Training ohne Gewichte ergibt für mich wenig Sinn, außer es ist Yoga oder Pilates wo man an seiner Beweglichkeit arbeitet.
Daher mache ich nun auch Yoga. Jahre lang habe ich mir vorgenommen im Gym mal einen Yoga Kurs zu belegen und habe es doch nie gemacht. Nun stehe ich jeden morgen um 6 auf (also 3h bevor ich los muss) und mache Yoga oder ein anderes Workout. Derzeit nutze ich zum Beispiel einen Rabattcode von Gymondo mit dem ich 2 Monate lang die Premium Optionen der App nutzen kann.
Eigentlich gut, aber.. was mich sehr stört ist, dass man nur ein Programm zur selben Zeit machen kann. Angefangen habe ich zum Beispiel mit „Sixpack in 5 Wochen“ (lol) würde aber eben gern noch Yoga oder Pilates hinzufügen. Geht nicht..

Die restlichen Workouts so wie „Bikinifigur“ fange ich erst gar nicht an, da sich der Rest bei mir eigentlich von selbst entwickelt und Hintern kann man nun mal nur mit schweren Gewichten trainieren wenn man anständige Ergebnisse erzielen möchte.

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.