Kiera Cass – Selection Band 2

Image and video hosting by TinyPic

Nur noch sechs Mädchen kämpfen um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Ileá. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz ihrer ersten großen Liebe Aspen? Oder doch dem charmanten, gefühlvollen Prinzen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.

In 3 Tagen habe ich es durchgelesen ! Warum ich das immer wieder erwähne ? Weil es für mich extrem schnell ist. Ja wirklich, ich benötige sonst Wochen für ein Buch. Hier und da mal ein paar Seiten, aber nicht bei Selection. Die Bücher sind unglaublich spannend und ich muss immer wieder die tolle Art zu schreiben der Autorin erwähnen. Es gibt keine Seiten die als Lückenfüller dienen, auf denen uninteressante Sachen passieren, wie das der Hauptcharakter den Tag mit zinnfreien Sachen verdient und diese dem Leser breit geschildert werden. Nichts davon. Passiert an einem Tag nichts spannendes fängt Cass an vom nächsten Tag zu erzählen. Genau deshalb sind die Bücher auch so mitreißend. Man hat einfach keinen Moment an dem einen die Geschichte monoton vorkommt, sodass man sich davon eine Pause gönnen muss. Meine Zwangspausen heißen Schlaf – den ich eben leider wirklich dringend benötige.

In Band 2 “Die Elite” geht das Casting in eine entscheidende Richtung. Der Buchrücken verspricht meiner Meinung mehr als eigentlich passiert. Dieser “schreckliche Vorfall” von dem dort die Rede ist, ist nun beim besten Willen nicht so unglaublich groß. Eher vorhersehbar. America knüpft Bekanntschaften die ihr für die Zukunft noch von Nutzen sein werden und meistert neue Aufgaben im Palast mehr und minder gut. Zwischen Maxon und ihr ist es weiterhin ein hin und her – schließlich gibt es auch noch Aspen.
Durch ihre ehrliche und temperamentvolle Art landet sie auf der Abschussliste des Königs und rechnet rechnet schon damit ihre Sachen packen zu können. Doch letztendlich ist es Maxon der das Casting beendet..oder eben nicht.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.