Hallo 2014

Gute Vorsätze. Insgeheim haben wir sie doch alle, aber wenn wir darauf angesprochen werden wird unser Gegenüber oftmals mit einem “Vorsätze ? Hab ich keine” abgespeist.
Um ehrlich zu sein würde auch ich das sagen, aber ich habe Vorsätze. Jedes Jahr hab ich Vorsätze, doch schon nach einer Woche sind sie wieder verflogen. Warum ? Weil ich sie nie aufschreibe und sie nicht ernsthaft angehe. Trotzdem sage ich mir jedes Jahr wieder “Dieses Jahr wird anders..” und dann mache ich doch wieder alles gleich.
Doch 2014 wird wirklich anders ! Ich mache mein Abitur und beginne danach eine Ausbildung zur Modeschneiderin. Ich werde neue Leute kennenlernen, neue Erfahrungen sammeln, neue Fehler machen, mir ein neues Leben aufbauen. Ich werde allein in einer neuen Umgebung wohnen, weit entfernt von meiner Familie. Ja, ich freue mich. Nächstes Jahr steckt voller neuer Erfahrungen für die ich offen bin.
Klar sind auch einige negative Aspekte zu benennen, doch die blende ich weitestgehend aus, denn auch optimistisch zu denken ist einer meiner guten Vorsätze.
Viele meiner Freunde machen hier eine Ausbildung oder haben sich hier sogar schon ein eigenes Leben aufgebaut.
So sehr sie mir fehlen werden, hoffe ich, dass ich nie wieder komplett hier her zurück kommen werde.

Nun zu meinen Vorsätzen.
Schon 2013 begann ich bewusster zu Leben und auf meinen Körper zu achten. Ich hatte Phasen in denen ich mich ausschließlich gesund und Phasen in denen ich mich mehr als schlecht ernährt habe. Ein Klischeehafter Vorsatz gehört einfach dazu. Ich möchte mehr Sport machen bzw. noch mehr. Bereits 2013 ist der Plan aufgegangen und ich war des Öfteren joggen und in der zweiten Hälfte des Jahre habe ich mich dann auch im Fitnessstudio angemeldet um mein Training effektiver und abwechslungsreicher zu gestalten.

Im allgemeinen möchte ich gesünder leben aber doch nicht so gesund, dass ich Abstriche machen muss. Seit dem Sommer bin ich nun endlich volljährig und auch damit haben sich ein paar Sachen geändert. Beispielsweise war ich unglaublich viel feiern, zwar nicht jedes Wochenende und manchmal noch nicht einmal jedes Zweite, aber mehr als das Jahr zuvor. Auch wenn ich den Tag darauf meistens flach lag habe ich keinen Abend bereut. Mein IPhone ist voll mit Erinnerungen, Partybilder, Video’s und natürlich den klassischen “SMS von letzter Nacht”. Wir hatten so unglaublich viel Spaß !2014 möchte ich es wieder genauso, nein vielleicht sogar besser machen.
Des weiteren habe ich mir vorgenommen Momente mehr auszukosten und zu genießen, Chancen zu ergreifen ohne lange über die Konsequenzen nachzudenken. Wie oft ist es schon passiert, dass sich diese offenen Türen, durch zögern vor unseren Nasen wieder verschlossen haben ? Zu oft ! 2013 habe ich gelernt, dass es keinen Sinn macht pessimistisch zu denken und zu viel Zeit mit dem Denken an die Zukunft zu verschwenden. Also macht so viel Fehler wie ihr könnt, lernt daraus und macht es besser.

Ein wichtiger Vorsatz für mich, der aus vielen vorher genannten resultiert sind meine Träume. Träume müssen nicht immer realistisch sein. Meine sind es vielleicht nicht und trotzdem werde ich daran arbeiten sie zu verwirklichen.
Auch wenn es dumm klingt, aber in “YOLO” steckt schon eine Menge Wahrheit auch wenn ich mich hüte dieses Wort in den Mund zu nehmen, geschweige denn als Hashtag zu benutzen.

Macht 2014 zu einem besseren Jahr und seid optimistisch ! 🙂

bisou, bisou
Laura :*

Follow:
Share:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *